Johannes Worms

Johannes Worms wurde 1997 im Vogtland geboren und begann dort im Alter von fünf Jahren seine musikalische Ausbildung in verschiedenen Instrumentalfächern und kurze Zeit später im Fach Gesang bei Simone Ditt.
 
Im Alter von 10 Jahren wurde er vom Theater Plauen-Zwickau für die Hauptrolle in Benjamin Brittens „The little sweep“ engagiert und sammelte von da an erste Bühnenerfahrung.
 
Mehrfach wurde er Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“. Er besuchte Kurse von KS Roland Schubert und Alberto ter Doest. Johannes Worms wurde 2013 in die Begabtenklasse des Landes Sachsen aufgenommen. Im Rahmen seiner Musikschulausbildung musizierte er unter anderem mit der Vogtland-Philharmonie unter Leitung von Stefan Fraas und Prof. Lothar Seiffarth.
 
Mit dem Wintersemester 2015/16 wechselte er in die Nachwuchsförderklasse der HMT Leipzig zu Prof. Ilse-Christine Otto. Dieses Jahr beginnt er dort sein Bachelorstudium. Seine erste Lied-und Textcollage „Wenn die Töne sprechen“ über Robert Schumanns Schaffen wurde 2016 im Schumann-Haus Leipzig aufgeführt. Johannes Worms ist Mitglied mehrerer Chor- und Kammerchorformationen.